Öffnungszeiten: Mo - Do: 07.30 - 17.00 Uhr, Fr: 07.30 - 13.00 Uhr
Menu

Krankenhäuser Erfahren Sie mehr

Für eine moderne Pflege Der Einsatz von Textilien im Bereich Altenpflege

FAST WIE ZUHAUSE …
Senioren- und Pflegeheime stellen besondere Ansprüche an die Inneneinrichtung. Neben
funktionalen Anforderungen geht es vor allem um das Wohlbefinden der Bewohner. Der
Schritt vom eigenen Zuhause in die Pflege ist für viele schon schwer genug. Daher ist die
richtige Auswahl der eingesetzten Textilien von großer Bedeutung für das Gesamtbild einer Einrichtung. Dieses sorgt maßgeblich dafür, dass Bewohner sich wohl fühlen. Und zufriedene Bewohner erleichtern wiederum dem Personal seine tägliche Arbeit.

Farben und Lichtwirkung von Textilien sind in hohem Maße dafür entscheidend, ob Bewohner an ihr Zuhause erinnert werden. Gerade bei der zunehmenden Anzahl von Demenzpatienten ist dies ein wichtiger Faktor.

Ein weiterer Aspekt ist die Attraktivität der Raumgestaltung. Der Wettbewerb unter den
Pflegeeinrichtungen ist groß geworden und Wohnlichkeit und optische Ausstattung spielen
bei der Entscheidung für oder gegen eine Einrichtung eine immer größere Rolle.

 


drapilux hat sich auf die Anforderungen von Senioren- und Pflegeheimen spezialisiert und
bietet neben ausgesuchten Kollektionen ein vielfältiges Gesamtangebot an Dessins und
Stoffen, die sich perfekt mit der vorhandenen oder geplanten Einrichtung kombinieren
lassen und so ein stimmiges und wohnliches Gesamtbild ergeben.

DRAPILUX – SPEZIALISIERT AUF BESONDERE ANFORDERUNGEN

Als führender Hersteller von Textilien im Bereich Altenpflege mit 95 Jahren Branchenerfahrung ist drapilux optimal auf besondere Anforderungen eingestellt. Wir produzieren ausschließlich im eigenen Werk in Deutschland und bieten daher neben einem außergewöhnlichen Qualitätsniveau eine hohe Lieferfähigkeit.

INTELLIGENTE FUNKTIONEN FÜR BESSERE TEXTILIEN

So wichtig ihre optische Wirkung auch ist, sollte man von modernen Textilien mehr erwarten. Deshalb verfügen alle unsere Stoffe über zusätzliche technische Eigenschaften. Mit unseren intelligenten Funktionen tragen wir nicht nur zu mehr Sicherheit bei, sondern verbessern aktiv Raumklima, Akustik und Gesundheit.

DRAPILUX BIOAKTIV

DRAPILUX BIOAKTIV

Auf die Faser aufgebrachte Silberionen bekämpfen aktiv Krankheitserreger (Reduktion an der Stoffoberfläche um mehr als 99 Prozent).

  • Auch nach über 50 Waschgängen bis zu 60 Grad bleibt die antibakterielle Wirkung nahezu unverändert erhalten.
  • Als wichtiger Baustein in jedem Hygienekonzept schließen diese Textilien eine oft vernachlässigte Lücke und senken gleichzeitig den Aufwand für Reinigungs- und Desinfektionsprozeduren.
DRAPILUX FLAMMSTOP

DRAPILUX FLAMMSTOP

Alle Stoffe unserer Pflegekollektionen sind selbstverständlich schwer entflammbar und erfüllen alle relevanten Sicherheitsvorschriften.

  • Unser Flammschutz bleibt dauerhaft erhalten – auch nach vielfachem Waschen.
  • Das bedeutet maximale Sicherheit für Ihre Patienten, Bewohner und Mitarbeiter.
DRAPILUX AKUSTIK

DRAPILUX AKUSTIK

Lärm ist auf Dauer ein Stressverursacher, der Gesundheit und Wohlbefinden stark beeinträchtigt. drapilux akustik reduziert die Schallintensität und dämpft die Schallausbreitung.

  • So werden unangenehme Hall- und Echoeffekte vermieden.
  • Auch in stark frequentierten Räumen (z.B. Speisesaal) wird die Raumakustik nachweisbar verbessert.
DRAPILUX AIR

DRAPILUX AIR

Speziell in unsere Textilien eingearbeitete Wirkstoffe nutzen einen katalytischen Effekt und wandeln Geruchsmoleküle in unbedenkliches Kohlendioxid und Wasser um.

  • drapilux air befreit die Raumluft von unangenehm Gerüchen und erhöht die Raumqualität für Bewohner, Mitarbeiter und Besucher. drapilux air funktioniert bei Tag und Nacht.
  • Die Vorhänge müssen weniger häufig gewaschen werden, somit hilft drapilux air Ihnen dabei Geld und Zeit zu sparen.
DRAPILUX ALL IN ONE

DRAPILUX ALL IN ONE

Bei drapilux all in one werden die Eigenschaften air und bioaktiv in einer Funktion zusammengefasst.

  • Diese Kombination bietet den maximalen Nutzen im Bereich Hygiene und Gesundheit.
  • drapilux all in one ist daher die perfekte Lösung für ambitionierte Qualität im Bereich Altenpflege.

"Wer sich dem Wettbewerb nicht stellt, wird ein Belegungsproblem bekommen."

In unserem Bestreben besser zu werden und auf die Wünsche der Pflegebranche einzugehen, haben wir ein Gespräch geführt mit Frau Sabine Bauer (Fachmanagement Hauswirtschaft und Einkauf) und Herrn Christian Kerschner-Gehrling (Geschäftsführer) von der Pflegestern Seniorenservice gGmbH, die acht Pflegeheime in der Region östlich von München betreibt.

Was ist Ihnen bei der Innenausstattung Ihrer Häuser wichtig?
Hr. Kerschner-Gehrling: „Uns ist ein hohes Maß an Individualität wichtig. Keines unserer acht Häuser gleicht dem anderen. Während man bei anderen Häusern sofort von außen erkennt, wer der Träger ist, sind wir stolz, jedem unserer Heime eine Individualität gegeben zu haben. Eine gute und schöne Ausstattung ist uns eine Herzensangelegenheit.“
Fr. Bauer: „Unsere Erfahrung ist, dass das Ambiente entscheidet und daher beziehen wir auch die Mitarbeiter vor Ort mit ein, um eine positive Atmosphäre zu schaffen.“

Wirkt sich das direkt auf den wirtschaftlichen Erfolg aus?
Hr. Kerschner-Gehrling: „Ja, sicherlich. Wirmhaben momentan eine gute Belegungssituation und müssen deutlich mehr Anfragen ablehnen, als wir Leerstände haben.“

Warum haben Sie sich bei der Auswahl der Gardinen für drapilux entschieden?
Fr. Bauer: „Wir sind – und das war uns wichtig – durch den Objektberater sehr gut beraten worden. Darüber hinaus sind natürlich Funktionen wie die gesetzlich vorgeschriebenen flammhemmenden Eigenschaften entscheidend. Aber auch zusätzliche Eigenschaften, wie drapilux air und bioaktiv, sparen Zeit und Geld und lassen sich gut in den Arbeitsalltag integrieren.“

Ein Blick in die Zukunft: Wohin geht der Trend?
Hr. Kerschner-Gehrling: „Der Trend zur Individualisierung wird immer weiter zunehmen. Schon jetzt – wenn man sich die Unterschiede zwischen 70- Jährigen und den 80- bis 90- Jährigen in Sachen Einrichtung ansieht – müssen wir immer mehr auf jeden Einzelwunsch eingehen. Und wir haben einen Wettbewerb. Und wer sich dem Wettbewerb nicht stellt, wird schlicht und einfach ein Belegungsproblem bekommen.“

Welche sind weitere Faktoren für den Erfolg?
Hr. Kerschner-Gehrling: „Die Innenausstattung ist sicherlich ein Puzzlestückchen. Weitere wichtige Faktoren sind der Ruf des Hauses, der Standort und das Personal.“

Haben sich die Ansprüche der Bewohner diesbezüglich in den letzten Jahren geändert?
Hr. Kerschner-Gehrling: „Die Bewohner legen immer mehr Wert darauf, dass es bei uns „schön“ ist. Dieser Begriff muss natürlich für jeden individuell mit Leben gefüllt werden. Da legt jeder Einzelne seinen Fokus auf die vorhin genannten Faktoren.“

Anspruchsvolle Pflege – Anspruchsvolles Design

Textilien für den Heim- und Pflegebereich stellen eine besondere Herausforderung dar. Viele Faktoren kommen zusammen, die entscheidend für die richtige textile Lösung sind.

  • Die ästhetischen Ansprüche im Bereich Altenpflege sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Moderne Alten- und Pflegeheime haben nicht nur den Anspruch, ihre Bewohner optimal zu versorgen, sondern ihnen vor allem ein gemütliches Heim zu geben.
  • Textilien sind für den ersten optischen Eindruck von entscheidender Bedeutung. Heime stehen heute im starken Wettbewerb und daher gilt es, auch optisch den eigenen Anspruch zu unterstreichen.
  • Gerade im Bereich der Altenpflege spielen Erkenntnisse der Farbpsychologie eine große Rolle. Die richtige Zusammenstellung von Farben und Dessins unterstützt das Wohlbefinden und die Integration der Bewohner.

Dieser Herausforderung stellt sich bei drapilux das Team von Textildesignern und technikern um Kirstin Herrmann (Leiterin Designatelier), Miriam Arend (Textildesignerin) und Stefan Ruholl (Werksleiter Textilwerk).


„Textilien in Pflegeeinrichtungen verdienen die gleiche Sorgfalt wie Textilien im Wohnbereich. Wir sollten jede Möglichkeit nutzen, den Bewohnern das Leben so
angenehm wie möglich zu machen.
Farben und Formen spielen dabei eine wichtige Rolle. Deshalb besuchen wir internationale
Möbelmessen, beschäftigen uns mit Einrichtungstrends, studieren das
große Vorbild Natur und entwickeln gemeinsam mit unseren Technikern neue Stoffe
und Dessins, die ganz auf die Ansprüche von Pflegeeinrichtungen abgestimmt sind.“

Kirstin Herrmann, Leiterin Designatelier

Rapsgelb

EIN KLASSIKER – NEU ERFUNDEN

Gelb war im Pflegebereich aus farbpsychologischen Gründen schon immer stark vertreten. Das führte in den letzten Jahren oft zu der Einschätzung, Gelb sei bieder und langweilig. Daher haben wir einen neuen, frischen Gelbton entwickelt, der sich gezielt vom alten, eher in Richtung Terra und Orange orientierten Farbton, abhebt.

 

Unser neues Gelb wirkt frischer und jünger. Es lässt sich sehr gut mit Grau, Beige und Grün und besonders mit einem zarten Puderrosa kombinieren. Die Raumwirkung gewinnt durch diese Kombinationen und ein Zimmer erhält einen nicht zu aufdringlichen, modernen Charakter.

Koralle

TRENDFARBEN MIT STIL

Koralle ist ein neuer und sehr beliebter Farbtrend. Aus dem schon bekannten „Terrakotta” entwickelt, hat der Farbton mehr Rotanteile und wirkt dadurch zeitgemäßer und intensiver.

 

Koralle lässt sich sehr gut mit Rosa, Rot, Gelb und allen Farben der Beige- und Grauskala kombinieren. Dies verleiht Räumen eine warme, moderne Atmosphäre und einen einmaligen Charakter.

Lavendel-Mauve

VERTRAUTE ATMOSPHÄRE

Lavendel-Mauve ist ein vertrauter Farbtrend, der derzeit wieder hochaktuell ist. Gerade für Menschen älteren Jahrgangs sind Farben aus dem violetten Spektrum etwas, was sie schon seit ihrer Jugend begleitet. Dadurch verleihen gerade in der Pflege diese Farbtöne ein geborgenes, vertrautes Gefühl.

 

Das Spektrum beinhaltet alle Farben der Violett-Palette, stets aber in angegrauter Ausführung. Die Farben wirken durch ihren hohen Grauanteil sehr wertig, was durch ihre Kombination mit neutraleren Farbtönen nochmals besonders betont wird.

Aqua-Ocean-Mint

DIE FRISCHE DES OZEANS

Die Farbpalette Aqua-Ocean-Mint geht stark in Richtung der für einen Einsatz in Pflegeheimen ungewohnten Farbe Blau. Lange Zeit wurden Farben aus diesem Spektrum eher vermieden.

 

Aktuell ist allerdings Blau, insbesondere Tiefdunkelblau, im Trend- und Modebereich eine der wichtigsten Farben. Um sie auch für den Einsatz in Pflegeheimen zu erschließen, haben wir sie um hellere und nuanciertere Töne, die von Mint über Türkis bis hin zu Petrol reichen, erweitert.

Neutral

UNERWARTET SCHÖN

Alle Farben aus dem eher zurückhaltenden Bereich, von hell bis dunkel, zusammengefasst in einer Kollektion – das ist unser neutrales Farbspektrum. Beige ist keineswegs bieder sondern besticht durch seine Leichtigkeit. Alleine kann es seine Wirkung nicht voll entfalten, aber in Kombination mit anderen Tönen der Farbfamilie erreicht Beige seine volle Wirkkraft.

 

Das gilt ebenso für die dunkleren und grauen Non-Colors. Alle diese Farben lassen sich sehr gut mit allen Arten von Fußböden und Möbeln kombinieren. Dadurch wirkt das Gesamtbild unaufdringlich und trotzdem modern.

Textile Lösungen für Alten- und Pflegeheime – was man beachten sollte

HYGIENE

Luftreinigend
Viele unserer Stoffe sind mit der intelligenten Funktion drapilux air ausrüstbar. Dabei erzeugen speziell in die Textilien eingearbeitete Metallsalze einen katalytischen Effekt und wandeln Geruchs- und Schadstoffmoleküle in unbedenkliche Stickstoffverbindungen und Wasser um. Sie sorgen somit für ein durchgängig besseres und gesünderes Raumklima.

Antimikrobiell
Bezeichnet die Wirksamkeit gegen Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Rickettsien, Viren). Alle drapilux Stoffe mit drapilux bioaktiv Ausrüstung erzielen eine Reduzierung von bis zu 99 Prozent an der Stoffoberfläche.

Keime
„Keime“ ist ein Sammelbegriff aus den Anfängen der Hygiene. Man meint damit vermehrungsfähige Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Algen usw. Bakterien werden im allgemeinen Sprachgebrauch auch Keime genannt.


FUNKTIONALITÄT

Ausrüstung
Gebrauchseignung und Wert eines Stoffs werden ganz wesentlich durch die Veredlungsmaßnahmen bestimmt. Dazu zählen z.B. appretieren, bleichen, färben, kalandern, prägen und walken. Von besonderer Bedeutung sind die Sonderbehandlungen wie z.B. antibakterielle, antimikrobielle, antimykotische und antistatische Ausrüstung, Beschichten, Flammfest-, Fleckenschutz- und wasserhemmende Ausrüstung. drapilux flammstop, drapilux air, drapilux bioaktiv und drapilux all in one sind unsere exklusiven Ausrüstungsvarianten, mit denen unsere Textilien einen zusätzlichen hohen Gebrauchswert erhalten.

Waschbeständigkeit
Auch nach über 50 Waschgängen bei bis zu 60 Grad bleiben unsere intelligenten Funktionen auf den Textilien erhalten. Dies geht weit über den Standard hinaus.

Abriebfestigkeit
Mit Abriebfestigkeit bezeichnet man das Abfärben auf andere Textilien. Eine gute Abriebfestigkeit erkennt man an einem hohen Wert. Auf der Skala von 1-5 steht 5 für den besten Wert.

Bügelechtheit
Widerstandsfähigkeit von Färbungen und Drucken auf Textilien aller Art und in allen Verarbeitungsstufen gegen Bügeln, Bügelpressen und die Behandlung auf beheiztenTrockenzylindern.


BRANDSCHUTZ

Flammhemmend
Es gibt verschiedene nationale und internationale Vorschriften für die Flammsicherheit von Möbel- und Gardinenstoffen. Dabei wird zwischen privater Anwendung und Objektbereich unterschieden. Alle Textilien von drapilux erfüllen selbstverständlich die höchsten Anforderungen und verfügen über unsere Zusatzfunktion drapilux flammstop, die als richtungsweisend im Bereich Schwerentflammbarkeit und sehr geringe Rauchgasentwicklung gilt. Den wirkungsvollsten Schutz bieten flammhemmende Garne von Polyesterfasern. Sie sind dauerhaft flammhemmend, da das Flammschutzmittel bereits in die Moleküle fest eingebaut wird. So wird mit diesen Stoffen die permanente Schwerentflammbarkeit nach DIN 4102 B1 erreicht.

INDIVIDUALITÄT

Bedruckte Stoffe
drapilux verwendet unterschiedliche Bedruckungstechniken bis hin zur Option der individuellen Bedruckung auch mit kundenspezifischen Dessins. Bei manchen Stoffarten ist das Bedrucken und Ausrüsten jedoch nicht möglich.

Drucktechniken
Durch den Einsatz von Digitaldruck können individuelle Druckmuster auch in kleinen Losgrößen produziert werden. Material- und Mustervorschläge gibt es dafür in unseren Kollektionen Creative Ink und 200°.


DESIGN

Dessin
Gewebtes, gedrucktes oder geprägtes Muster auf Textilien, definiert durch Farbflächen, Umrisse, Konturen, Farbabstufungen und Überläufe.

Rapport
Wiederholung eines Motives im Muster. Das Abstandsmaß wird üblicherweise in cm angegeben.


GEWEBEQUALITÄT

Polyester
Polyesterfasern sind aufgrund ihrer vielen positiven Eigenschaften das bevorzugte Grundmaterial der Textilien von drapilux. Neben ihrem Beitrag zum Brandschutz sind die Fasern besonders haltbar, pflegeleicht, hautfreundlich und bügelfrei. Hinzu kommen positive Eigenschaften wie hohe Scheuerund Zugfestigkeit, kurze Trocknungszeiten und hohe Formstabilität.

Lichtechtheit
Widerstandsfähigkeit von Färbungen und Drucken gegenüber der Einwirkung von Tageslicht ohne Einfluss des Wetters oder künstlichen Lichts (Verblassen). Die Lichtechtheit eines Stoffes wird mit einer Bewertungsskala angegeben, die von 1 bis 8 reicht, wobei 8 der beste Wert ist. Eine Stufe nach oben entspricht einer Verdoppelung der Lichtechtheit, d.h., dass der Vorgang des Verblassens die doppelte Zeit in Anspruch nimmt. Alle Kollektionsstoffe von drapilux weisen einen hohen Grad an Lichtechtheit aus.

Farbechtheit
Widerstandsfähigkeit von Färbungen und Drucken gegen verschiedene Einwirkungen bei der Produktion (Ausrüstung) der Textilien bzw. beim Gebrauch. Für die Prüfung gelten klare Richtlinien (DIN oder ISO-Norm). Es gibt 5 Echtheitsgrade, wobei Note 5 die beste und Note 1 die schlechteste ist. Die absolute Farbechtheit für jede Beanspruchung und Verwendung gibt es nicht, sie wird immer auf den jeweiligen Verwendungszweck abgestimmt. Alle Stoffe aus den drapilux Health Care Kollektionen weisen hohe Farbechtheitswerte auf.

Persönliche Beratung

Gute Beratung ist uns wichtig.
Wir möchten, dass Sie für Ihr Haus genau die richtige Lösung aus dem großen drapilux Sortiment finden.

Unsere Objektberater besuchen Sie gern und unterstützen Sie bei der Auswahl.

Ihren persönlichen Kontakt zu drapilux finden Sie jederzeit über unsere Mitarbeiter:

Silke Michaelis
drapilux Fachberaterin Objekt
Tel.: 02572 927 1279
Mail: silke.michaelis@drapilux.com

Monika Wiege
drapilux Fachberaterin Objekt
Tel.: 02572 927 1279
Mail: monika.wiege@drapilux.com

So finden Sie uns

Bramfelder Chausee 73, 22177 Hamburg

Anfahrt Kontakt